die Bergische Onleihe. Wie viel verrückt ist noch normal?

Seitenbereiche:


Inhalt:

Seit dem ersten Schultag fürchtet sich Diana vor Killer-Keimen im Klassenzimmer. Ihr Kopf erkennt: "Wer wäscht, gewinnt". Aus dem Waschen wird ein Zwang, dem weitere folgen: Diana berührt weder Türgriffe noch Pflasterfugen, brummt wie ein Bär und betet bis zum Morgengrauen. Dreißig Jahre später schafft sie es schließlich, den Teufelskreis der Ticks und obsessiven Gedanken zu durchbrechen. Humorvoll und selbstironisch führt uns dieses Buch vor Augen, dass es Normalität nicht gibt und das in jedem von uns etwas Verrücktheit schlummert.

Autor(en) Information:

Nach fünfzehn Jahren ernüchternder, anonymer Bürotätigkeiten entschied sich Diana Fey, heute 36 Jahre alt, Autorin zu werden. 2013 erschien ihr erstes Sachbuch "Kotzt du noch, oder lebst du schon" - Verfilmung in Arbeit. Als Anna Gold schreibt sie außerdem belletristische Unterhaltungsliteratur. Sie ist Mutter von zwei Kindern, Ehefrau eines Drehbuchautors und wohnt auf einem idyllischen Hof in Bayern.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können